ideenwettbewerb-header-schmal.jpg

"Die beste Idee nützt niemanden, wenn Sie nicht verwertet wird." (Walter A. Heiby)

Sondernachwuchspreis: "Schülerladen"

Lena Thelen, Anna Wollenweber und Stefan Michels (Preisträger "Sondernachwuchspreis", Stifter: eberle & wollweber COMMUNICATIONS GmbH)

Kurzbeschreibung der Idee „Schülerladen“ – Die Einrichtung eines Schülerladens.

Die Schüler der Realschule plus Nachtsheim haben die Idee einen Schulladen in der eigenen Schule zu errichten, in dem Schulmaterialien und Schul -T-Shirts an die Lehrer und Schüler der Schule verkauft werden sollen. Die Unternehmensgröße beläuft sich auf 13 Schüler und der Laden soll den Namen „Stiftebox“ tragen. Die Errichtung des Ladens ist im Bezug auf zwei Aspekte sehr nützlich. Die 13 Schüler können viele Erfahrungen im Geschäftsleben sammeln. Man erlangt Kenntnisse bei der Gründung, Führung, Finanzierung und den Geschäftsabläufen der Unternehmung. Der zweite Aspekt ist die Nützlichkeit einen Laden mit Schulmaterialien direkt in der Schule zu haben.  Es ist viel leichter direkt in der Schule Materialien zu erwerben , da man nicht zusätzlich in weit entfernte Geschäfte fahren muss um seine Schulmaterialien zu kaufen.

 

Zurück zur Übersicht