ideenwettbewerb-header-schmal.jpg

"Eine Idee nützt niemanden, wenn Sie nicht verwertet wird." (Walter A. Heiby)

Wettbewerb

Wir sind ein Land voller guter Ideen. Wir erfinden, entwerfen, bauen, verkaufen und vermarkten unsere Ideen. Viele unserer Ideen sind preisverdächtig. Darum gibt es den Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz. 

Er bietet allen Rheinland-Pfälzern eine Plattform zur Präsentation ihrer Ideen. Dazu gehören Produkte, Dienstleistungen oder Verfahren, die innovativ sind, bestehende Ideen signifikant weiterentwickeln oder die es in dieser Art und Weise noch nicht gibt.

Eine unabhängige Jury bewertet die eingereichten Ideen. 

Gemeinsam mit Stiftern und Förderern aus Wissenschaft und Wirtschaft werden die besten Ideen mit attraktiven Geld- und Sachpreisen prämiert.

Also: Werfen Sie Ihren Ideenspeicher an. Entwickeln Sie die Idee, die es noch nicht gibt und werden Sie Teil des Ideenwettbewerbs.

 

 

Ausrichter

Der „Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz“ hat sich über eine Initiative der Hochschule Koblenz seit November 2011 mit stetigem Erfolg zu einer gemeinnützigen, landesweiten Initiative weiterentwickelt.

Die Ausrichtung und Organisation des Wettbewerbs erfolgt von Beginn an im Rahmen einer curricular verankerten Projektphase durch jährlich wechselnde Studierendengruppen aus dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Koblenz. Das Wintersemester-Team ist für die Konzeption und Umsetzung verschiedener Marketingmaßnahmen im Rahmen der Bewerbungsphasen (u. a. Messebesuche, Schul- und Hochschulbesuche, Social-Media-Kampagnen) von Mitte November bis Ende Februar eines Jahres zuständig. Im Sommersemester erfolgt die Organisation, Umsetzung sowie Nachbereitung der Jurysitzung und der Preisverleihung.

Seit April 2017 wird der Wettbewerb durch die Abteilung Forschung & Transfer in Kooperation mit dem Fachbereich Wirtschaftswissenschaften der Hochschule Koblenz ausgerichtet. Die Betreuung der Studierendengruppen erfolgt durch die Gründer und Leiter des Ideenwettbewerbs, Prof. Dr. Martin Kaschny und Raphael Dupierry.

Zielsetzung

Sind Sie daran interessiert Ihre kreative Idee für innovative Produkte oder neuartige Dienstleistungen und Verfahren in die Realität umzusetzen? Suchen Sie noch nach dem richtigen Augenblick und einer ersten Starthilfe?

Dann sind Sie bei uns genau richtig!

Der Ideenwettbewerb Rheinland-Pfalz prämiert in Zusammenarbeit mit den Stiftern und Partnern aus Wirtschaft und Wissenschaft kreative Ideen für innovative Produkte, neuartige Dienstleistungen und Verfahren neben attraktiven Geldpreisen auch mit der Teilnahmen an diversen Workshops und Seminaren, in persönlichen Beratungsgesprächen oder auch in unentgeltlichen Businessplanerstellungen.

Teilnehmen können alle Ideengeber mit Wohnsitz und/oder Arbeitsplatz in Rheinland-Pfalz. Vom Schüler über den Studierenden bis hin zum Mitarbeiter und Erfinder.

Im internationalen Vergleich ist die Gründungskultur in Deutschland eher unterdurchschnittlich ausgeprägt. Ideen, Patente und potentielle Forschungsvorhaben bleiben zu oft in der Schublade liegen und werden nicht verwertet. Genau an dieser Stelle setzt der Ideenwettbewerb an und verfolgt u. a. folgende Ziele:

  • Förderung des Unternehmergeistes und des Unternehmertums in Rheinland-Pfalz
  • Stärkung der Gründungskultur in Rheinland-Pfalz, da Neugründungen wichtige Wirtschaftstreiber für das Land darstellen
  • Unterstützung bei der Umsetzung/Verwertung der Ideen (u.a. aus der Wissenschaft, Wirtschaft)
  • Schaffung von Arbeitsplätzen
  • Verbesserung der Gründungskultur in Rheinland-Pfalz
  • Scouting innovativer Ideen in Rheinland-Pfalz (u.a. aus der Wissenschaft, Wirtschaft)
  • Stärkung der Kooperation zwischen Wirtschaft, Gesellschaft und Hochschulen

Innovative Ideen und Neugründungen sollen frühzeitig identifiziert werden, um diese gezielter unterstützen zu können, beispielsweise durch kostenlose Teilnahme an Workshops und Seminaren, persönliche Beratungsgespräche, sowie unentgeltliche Hilfe bei der Businessplanerstellung. Darüber hinaus wird bei der Beschaffung des benötigten Kapitals zur Umsetzung der Idee aktiv geholfen.

Prämien und Auszeichnungen

Die besten Ideen werden im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung mit folgenden landesweiten und regionalen Preisen prämiert:

Landesweite Preise

1. Preis: Preisgeld in Höhe von 2.500 €
2. Preis: Preisgeld in Höhe von 1.000 €
3. Preis: Preisgeld in Höhe von 500 €

4 Nachwuchssonderpreise: Preisgelder in Höhe von je 200 €, gestiftet durch Marienhaus Dienstleistungen GmbH

Regionalpreise

Region Kaiserslautern
Regionalpreis Kaiserslautern: Preisgeld in Höhe von 1.500 €

Region Koblenz
Regionalpreis Koblenz: Preisgeld in Höhe von 300 €
Start-up Sonderpreis: Sachleistung durch TechnologieZentrum Koblenz GmbH & startupfactory

Region Mainz
1. Preis: Preisgeld in Höhe von 300 €

Region Trier
1. Preis: 750 € / 2. Preis: 500 €
3. Preis: 250 €

Partner

An dieser Stelle möchten wir unseren landesweiten Kooperationspartnern und Ausrichtern der Regionalpreise für die Zusammenarbeit danken.

Landesweite Kooperationspartner

Wie lernt man Wirtschaft am besten kennen? In der Praxis! Bei JUNIOR gründen Schüler ihre eigene Schülerfirma, vertreiben ihre Produkte an Kunden und verdienen damit echtes Geld. Sie erfahren, wie die Realität von Unternehmern aussieht - als Jungunternehmer in den drei Programmen expert, advanced und basic, welche sich im Schwierigkeitsgrad und in der Zielgruppe unterscheiden.

STARTUP TEENS ist die erste Online-Plattform in Deutschland, die Jugendliche zu Unternehmern ausbildet. Dies geschieht mit Hilfe von 3 Bausteinen: STARTUP TEENS EVENTS, STARTUP TEENS ONLINE TRAINING, STARTUP TEENS BUSINESS PLAN WETTBEWERB.

 

Regionale Kooperationspartner

Kaiserslautern

Trier